Dessert aus Himbeeren - Sahne - Baiser - traumhaft!

Ein Nachtischtraum




Eigentlich ganz einfach - aber unwiderstehlich lecker!


Gibt es bei uns zu allen besonderen Gelegenheiten, also Weihnachten oder Silvester. Manche nennen dieses Dessert auch "Rote Inge".

- Zutaten: -


1 Kilo TK-Himbeeren
4Päckchen Schlagsahne
400 - 500 gr Baiser ( Meringe)


Baiser kann man fertig kaufen, braucht man also nicht selber zu machen. Man nimmt den Baiser, steckt alles in eine Einfriertüte und zerbröselt es, indem man mit einem Nudelholz darauf schlägt. Das macht bei uns meine Tochter, sie hat durch ihr Karate-Training einen herrlichen Wums.

Die Stückchen sollten nicht zuuu klein werden und zu Staub zerfallen, man sollte schon ca. 0,5 cm große Bröckchen haben. Da muss ich dann mein Töchterlein immer ein wenig bremsen.




Die Sahne steif schlagen, man kann noch Sahnesteif dazu geben, aber keinen Zucker, der Baiser ist süß genug.

Die Himbeeren bloß nicht auftauen lassen, sie müssen gefroren sein!

Nun schichtet man alles abwechselnd in eine große Schüssel, Glas sieht natürlich toll aus, aber alles andere geht auch. In Portionsgläsern sieht es sehr edel aus.

Ich fange immer mit den gefrorenen Himbeeren an, dann Baiser, dann Sahne, dann wieder Himbeeren und so weiter.

Oben auf sollte als letzte Schicht Sahne sein, das sieht am besten aus. Darauf kann man dann noch mit Himbeeren oder Schokoraspeln verzieren.

Alles sollte man ca. 2 Stunden vor dem Verzehr zubereiten und einfach stehen lassen. Wenn man dann davon isst, sind die Himbeeren noch kalt und die Sahne hat die Süße des Baisers aufgenommen und ist an manchen Stellen ein wenig gefroren....hmmm....

Einfach mega-lecker!!!!

Guten Appetit,
Euer Gartenäffchen


Kommentare:

  1. Oh sehr lecker! Ich liebe Himbeeren! Klappt bestimmt mit anderen Früchten genauso. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Petra,
    *lol* ... das Rezept kenne ich auch.
    Bei uns gibt es das aber öfter im Jahr ;) Zum Glück habe ich viele Beerensträucher im Garten. Sammle immer ab und alles kommt dann erntefrisch in den Gefrierschrank. Dieses Dessert ist wirklich superschnell hergestellt und ultralecker!
    Kalorien werden im übrigen hier schockgefrostet ;)

    ♥liche Grüße
    Ellen

    AntwortenLöschen