Der dritte Advent

Der dritte Advent




So, da isser also, schon der dritte.


Die Zeit der Ankunft (advenire, lat. ankommen, adventus = Ankunft) steht kurz bevor.

Ursprünglich war der Adventskranz eine evangelische Errungenschaft, welche jedoch von der katholischen Kirche gerne adaptiert wurde.

Man gedenkt also der Ankunft des Lichtes der Welt. Auf allen christlich geprägten Erdteilen wird diese Zeit unterschiedlich und doch gemeinsam begangen.

Nur die Philippinen, die sind noch ungeduldiger als ich. die fangen schon 2 Wochen vorher mit Weihnachten feiern an, jede Nacht wird gefeiert, bis zum 24. 12., dann wird noch mehr gefeiert als alle Nächte zuvor.

Und in Mexico wünscht man sich feliz navidad, es gibt bunte und laute Umzüge, fast wie bei uns im Karneval.


Die Hoffnung ist ein Licht in der Dunkelheit

Nun, dann sollen all die Kerzen an den Adventskränzen überall auf der Welt heute heller strahlen als die Dunkelheit, auf dass endlich Frieden einkehrt und alle kleingeistigen, machtbesessenen Irren aufhören zu existieren.


Wir können uns so glücklich schätzen, dass wir leben, wo wir leben - in Frieden, ohne Hunger und Durst, warm und zufrieden.


Einen friedlichen dritten Advent wünscht Euch
Euer Gartenäffchen

1 Kommentar:

  1. Schon krass wie schnell die zeit vergeht. In 11 Tagen ist schon Weihnachten und ich muss ehrlich sagen, ich bin froh wenn das schreckliche Jahr rum ist.

    Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Weihnachten.

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen