Der Baum steht!

Der Baum steht!



In manchen Familien entbrennt ja ein alljährlicher, fast schon traditioneller Streit um den Baum. Dies beginnt bereits beim Aussuchen, was wir im Hause Gartenäffchen ja alle zusammen machen. Nun soll es aber Familien geben, in denen die Frau den Mann losschickt, einen Baum für's Fest zu jagen.

Dieser zieht dann los, einerseits stolz ob des entgegengebrachten Vertrauens des Weibchens, andererseits drohendes Unheil erwartend und plagt sich mehr oder weniger lange und alleine mit der Wahl des optimalen Baumes.

Unser verweichlichtes Exemplar eines Steinzeitmännchens pirscht durch die Reste der örtlichen Weihnachtsbaumverkaufsstände und bricht nach ca. 10-minütigem Aussuchen den langweiligen Vorgang durch einen Spontankauf ab.

Während dessen überlegt das männliche Klein-Hirn fieberhaft, was der stolze Silberrücken denn zuhause so zum Prachtstück sagen soll, um wie ein abgehalfterter Autoverkäufer die minderwertige Ware an den Mann, nein, an die Frau zu bringen.

Hier gleich einmal einige Aussagen, die ich im Laufe der Zeit so zusammen getragen habe, wenn Männer mit ihrer "Beute" nach Hause kommen. Natürlich wird durch Ächzen und Stöhnen gleich auch mit Lauten dem Weibchen die oh so beschwerliche Jagd demonstriert, während er die eingenetzte Rarität hinter sich her zieht. Ohne Rücksicht auf den frisch geputzten Flur wird das Bündel weitergezogen und im Wohnzimmer mit einem Platscher abgeladen. Und, jaaa, da staunt das Steinzeitweibchen! Da das grüne Teil noch im Netz ist, spart es natürlich nicht mit Lob und Anteilnahme ob der körperlich quasi vernichtenden Meisterleistung des Schleppens von geschätzten 5 Kilo Baum (guuutes Weibchen...).

Die folgenden Aussagen stammen von Familienmitgliedern, Freunden, dem Exmann und Nachbarn, nach dem Entfernen des Netzes (bööööses Weibchen steht fluchend neben schlechtem Jäger):

1) Er hat fast überall Äste
2) Er ist doch grün, wie du es wolltest
3) Er hat fast ganz ins Auto gepasst
4) Er hat nicht mehr als 10,- € gekostet, ein Schnapper! Und wie ich gehandelt habe, ha!
5) Hauptsache, es sind noch Nadeln dran
6) Ohne Knick wäre schön, aber die 3 Spitzen da oben sind doch toll
7) diese Seite drehen wir nach hinten, Schatz
8) diese auch
9) Man(n) braucht keinen Ständer, ein Eimer tut es auch
10) Ich geh einen Ständer kaufen, aber nur, weil du mich sonst nervst
11) der war billig!
12) hier können wir doch einfach einen Ast reinkleben
13) Nerv nicht, ich hab die Lichterkette gleich entheddert
14) hier hängen wir einfach ganz viel Lametta vor, dann sieht man das nicht mehr
15) schau mal, im Dunkeln sieht der echt gut aus


Na, kommt euch das bekannt vor?

***kicher*** Ich wünsche allen männlichen Lesern Weidmann's Heil und allen weiblichen Lesern mehr Geduld, denn seien wir mal ehrlich, sie werden es uns doch nie recht machen, oder? Und selbst, wenn ein Jäger mit DEM Baum heimkäme, sollten wir tunlichst wieder meckern, denn sonst sind unsere kleinen Neandertaler einfach das ganze Fest über unerträglich *** kicher ***

In diesem Sinne....viel Spaß!
Euer Gartenäffchen



Kommentare:

  1. Absolut köstlich geschrieben 😂😂😂Normalerweise fahre ich allein den Baum 🌲 kaufen, weil ich als blonde Frau es irgendwie immer schaffe als kleines "Dummchen" den meist männlichen Verkäufern einen teuren Baum für wenig Geld abzuschnacken. Dieses Jahr waren wir alle zusammen. Mein Mann musste mir helfen, den Baum aufs Aotodach zu heben -und natürlich auch wieder runter. Nun wünsche ich euch schöne Weihnachten und viel Spaß mit eurem Baum. LG, Mia

    AntwortenLöschen
  2. Einfach herrlich! :-D Ich wünsche euch schöne Weihnachten und viel Spaß beim Betrachten des wunderschönen Weihnachtsbaums. Wir werden aus katzentechnischen Gründen wohl darauf verzichten seufz*. Aber was tut man nicht alles für die lieben Tierchen. lg Nadine von Nannis Welt

    AntwortenLöschen