DIY: Weihnachtliche Dekoration aus Teelichthülsen


DIY: Weihnachtliche Dekoration aus Teelichthülsen





Verwendet Ihr auch so gerne Teelichter? Ich habe an vielen Stellen kleine Windlichter oder Teelichthalter und mache mir abends nach getaner Arbeit gerne eine Wohlfühlatmosphäre. Was übrig bleibt, wenn die kleinen Lichter ausgebrannt sind, ist eine Aluminiumhülle. Diese wegzuwerfen ist allerdings sehr schade, denn man kann damit sehr schöne weihnachtliche Dekorationen gestalten.

Wie geht das?



Zuerst braucht man einige ausgebrannte Teelichter. In diesen befinden sich immer noch kleine Mengen Wachsrückstände. 



 Um sie zu entfernen genügt es, die Teelichter in ein Gefäß zu geben und mit kochendem Wasser zu übergießen. Das Wachs schwimmt dann sofort oben und die Teelichthülsen sind weitestgehend wachsfrei.




Nun kann man die Teelichthülsen mit einer Schere ganz einfach in Form schneiden und mit kleinen Steinchen oder Glitzer verzieren und bekleben - fertig! Zusätzliche Effekte erzielt man, wenn man mit einem Stift die Hülsen prägt, also ein wenig mit einem Muster eindrückt.

Sicher kann man diese hübschen Dekorationen auch an den Weihnachtsbaum hängen oder in Gestecken verarbeiten - Eurer Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt!







Viel Spaß beim Basteln wünscht 

Euer Gartenäffchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen