Rote Bete Pesto

Rote Bete Pesto

- Altfrauenträumchen-



Nun, es bleiben bei der Verarbeitung der Roten Bete immer Unmengen Blätter und Stiele übrig - das gefällt mir einfach nicht. Darum habe ich heute in meiner Küche experimentiert und heraus gekommen ist ein Pesto, welches nicht nur herrlich rosa ist, es lässt sich auch ohne Zähne essen ... hihiiiii.....ein Altfrauenträumchen halt.


Zutaten:


Rote Bete Blätter
200 ml Olivenöl
200 g Mandeln gemahlen
Salz
3 Zehen Knoblauch
etwas Thymian nach Belieben
etwas Zucker

Zubereitung:


Zuerst benötigen wir viele Rote Bete Blätter, von welchen die Stengel abgeschnitten werden. Die feinen Blätter waschen und abtropfen lassen.

Alle Zutaten in eine Küchenmaschine geben und hacken, bis ein Pesto entstanden ist. Abschmecken, ggf. noch Kräuter nach Belieben dazu geben. Alles in ein Glas mit Schraubverschluss geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Passt gut als Würze für Gerichte, die ansonsten nicht recht Geschmack annehmen wollen. Auch gut als dünne Unterlage bei Sandwiches oder zu Käse.

1 Kommentar:

  1. Ich bin ja nicht so der Rote Beete Fan, aber das Pesto hört sich total lecker an.
    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen