Kürbisschnitzen



Wie in jedem Jahr so auch 2016 fand an einem Wochenende im Oktober das alljährliche Kürbisschnitzen beim Gartenäffchen statt. Im kleinen Kreis wurde es herbstlich. Draußen war es nicht sonderlich warm. Der Käsekuchen war gebacken und frischer Apfeltee und Kaffee standen bereit.

Sechs Kürbisse erwarteten ein Gesicht - naja, das hört sich einfacher an, als es ist. Im Netz noch schnell gegoogelt, festgestellt, dass es "Wow"- Kürbisse gibt und dann festgestellt, dass man ja einfach mal anfangen kann...


Zuerst muss man einen Deckel abheben. Entweder einfach rundherum oder gezackt. Mit Vormalen hat es auch jeder geschafft, wobei jedoch gerade die ungeübte städtische Fraktion aus "Hinter-Düsseldorf" feststellen musste, dass so ein Kürbis richtig hart wäre....





Nun, auch dieses "Deckel-Ab"-Problem wurde beherzt gelöst und man sah sich mit dem ekeligen Inneren konfrontiert. Nachdem auch dem letzten Schnitzerlein klar wurde, dass das Zeug innen drin raus muss, weil ja sonst kein Lichtlein reingeht, griff jeder zu und holte die Kerne und das fadenziehende Ekelzeug raus, auch wenn Einmalhandschuhe das Ekelgefühl wenigstens etwas zu besänftigen vermochten. Flutschig war es auch und so manches Stück landete nicht in den vorgesehenen Schüsseln sondern auf dem Boden...oder in den Haaren des Nachbarn....

Dann noch mit einem Löffel möglichst viel Fruchtfleisch rausschaben, und man konnte sich an das künstlerische Gestalten wagen. (Aus dem Fruchtfleisch wurde natürlich noch eine Kürbissuppe gekocht, welche dann nach getaner Arbeit auch den Magen bereicherte)

Jeder fand seine Art, einen Kürbis zu gestalten und die entstandenen Werke konnten sich wirklich sehen lassen. Leider fehlt auf den Bildern ein Kürbis, er hatte Migräne und ist heimgefahren. 

Wir hatten alle eine Menge Spaß, waren stolz auf unsere Prachtstücke und werden es sicher im nächsten Jahr erneut versuchen - und natürlich noch perfektere Jack's herstellen! 

Kommentare:

  1. Die Geschichte hinter den leuchtenden Kürbissen ist toll! Und eure "Schnitzereien" sind super geworden!

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,
    die geschnitzte Kürbisse sehen wirklich toll aus. Ich muss aber sagen, dass wir noch nie Kürbisse mit Gesichtern verziert haben... okay, wir haben auch erst vor einem Jahr angefangen Kürbissuppe zu essen. :D

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen