Vom Parkplatz zum Garten


Vom Parkplatz zum Garten

Begrünung gepflasterter Flächen


Mein Vormieter war der festen Überzeugung, nur Steine wären die besseren Pflanzen...

Garten vorher

Garten nachher

Ich habe die Steine nicht rausgenommen, nur "Kunstrasen" aufgelegt (aber hochwertigen, sieht ziemlich gut aus :-)  ), die ganzen Steine aus den Beeten entfernt und einen Quellstein gesetzt (vorne im Bild). Wenn ich jetzt die Bilder sehe, kann ich selbst kaum glauben, wie das hier vorher aussah.....

Den Kaninchenstall mit Buddelkiste und kleinem Schlummerhaus hat mein Papa gebaut. Dann gab's noch das Außengehege und ein Regenfass.


vorher



nachher


Gut geworden, oder?



Kommentare:

  1. erstaunlich, wow... ist superschön geworden :) Bravo an die Gärtnerbande!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank!
      Leider hab ich kein Geld für Gärtner...Hab ich selber gemacht.....Was fehlt, ist ein Gewächshaus, das kommt noch :-)

      Löschen
  2. Das sieht ja traumhaft aus :-D. So ein toller Garten.

    AntwortenLöschen
  3. oh wow, da kann man sich kaum vorstellen, dass das ein und derselbe Ort ist. Das Ergebnis sieht fantastisch und super gemütlich aus :D

    Liebe Grüße, Iris

    AntwortenLöschen
  4. was genau ist "Kunstrasen"?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wie eine art "Teppich" nur für draußen. Viele Fußballplätze werden damit ausgestattet. Es gibt ihn in verschiedenen Qualitäten, ich hab mich für einen sehr guten entschieden, weil er auch recht echt aussieht und sich beim drübergehen kaum von echtem Rasen unterscheidet. Ich bin wahrlich kein Freund von sowas, darf aber das Pflaster im Garten laut Vermieter nicht entfernen.

      Löschen
  5. Ich kann nicht verstehen, dass heute immer mehr Menschen lieber Steinwüsten im Garten haben. Wieviel schöner und lebendiger ist doch so ein grüner, blühender Garten. Und ich weiß, dass Kunstrasen für dich nur die Notlösung war.
    Herzliche Grüße,
    Annette

    AntwortenLöschen