"Gewitterchutney"

Gewitterchutney

***braucht Zeit, einfach, super lecker***



"Dieses Chutney entstand bei mir ursprünglich aus der Resteverwertung von viel zu vielen Tomaten, die nach einem Gewitter mit Hagel aufgeplatzt oder herab gefallen waren. Nun verwenden wir es als Beilage zu allem Gebratenem und als die leckerste Zutat für eine Pizzasauce, herrlich!"

Zutaten:

1 Kg Tomaten (am besten nach einem Gewitter :-) )
4 Zwiebeln
4 Äpfel
500 ml Essig
200 gr. Zucker, ggf. etwas mehr
1 Eßlöffel Salz
1 Teel Ingwer oder ein daumendickes frisches Stück (ganz klein machen)
1 Teel. Knoblauchpulver oder 3 Zehen gequetscht
2 Teel Tabasco
1/2 Teel Pfeffer


Zubereitung:

Alle Zutaten klein schneiden und in einen Topf geben. Nach dem Aufkochen auf kleiner Flamme ca. 2 Stunden, evtl. auch länger, solange kochen, bis die Masse dick ist. Gegen Ende ständig rühren, vorher nur ab und an, das genügt. (nicht vergessen zu rühren, setzt schnell an)


Wenn es die gewünschte Konsistenz hat, in heiß ausgespülte Gläser geben, verschließen.
Im Kühlschrank ca. 1 Jahr haltbar, ansonsten ca. 1/2 Jahr.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen