Nackte Rosen

Nackte Rosen


Vorne im Vorgarten habe ich ein Staudenbeet.



Neben diversen mehr oder weniger blühenden Schönheiten sitzen dort auch 2 kleine Strauchrosen. Waren vom Discounter, ziemlich ramponiert und erregten mein Mitleid. 

Nur 1,99 €. Dabei fällt mir auf, dass ich bei allen Blumen Mitleid habe und an fast keinem Angebot vorbei gehen kann, ohne als Pflanzenretterin Nr. 1 in die Geschichtsbücher der örtlichen Einzelhändler einzugehen.....hm.

Jedes Jahr treiben sie nun, dankbar, dass jemand sie mitgenommen hat und sehen mit ihrem dunkelgrünen Laub alleine schon schön aus. Dann bekommen sie Blüten und auch diese in dunklem Rot sind einfach entzückend. 

Und wenn man glaubt, so, nun ist ja aber gut, ihr macht die anderen Blumen nur neidisch, dann verlieren sie alle Blätter und machen einen auf Exhibitionist. Alle Blätter - schwups - wech! Nur die Blüten sind noch da. Ich hab nach Schnecken gesucht, nach Pilzbefall, nach allem - nix. Rapp - zapp - nackich.

Entweder leiden diese Damen an minderem Selbstwertgefühl und meinen damit mehr Aufmerksamkeit erregen zu können oder denen fehlt was. Komisch ist das. Und sieht irgendwie auch nicht wirklich mehr schön aus. So Stengelgerippe mit Blüte drauf.  

Wie diese Magermodels. Erst malen die sich ein Gesicht, weil sie scheinbar keins haben und dann laufen die für Bademoden und man möchte am liebsten mit Hotdogs werfen, damit die Armen was zwischen die Beißerchen kriegen - neeee, jetzt hab ich 2 davon im Vorgarten.

Und nun? 

Nackte Rosen kann man nicht anziehen....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen